Vortrag und Diskussion, 3. April, 19 Uhr, Begine Frauenkneipe, Potsdamer Str. 139 10783 Berlin


Immer häufiger lesen wir in Zeitungen über glückliche Paare, die endlich ein Kind bekommen haben – allerdings mithilfe einer “Leihmutter” bzw. genauergesagt einer Mietmutter, über die wir dann allerdings nichts erfahren.In meinem Vortrag stehen genau diese Frauen im Mittelpunkt: Wer sind diese sie? Was bedeutet es für sie, ein Kind gegen Bezahlung auszutragen? Was geschieht bei einer Eizellen”spende”? Wie kann es sein, dass im 21. Jahrhundert Kinder gekauft werden? Und was hat all dies mit Menschenrechten zu tun, was mit Kinderrechten?

Eine Veranstaltung des Radfem Kollektiv Berlin.